+49 731 146157
·
Montag - Freitag 08:00 - 17:00 Uhr
24 Stunden Erreichbarkeit per E-Mail
Folgen Sie uns auf

Testikuläre Spermienextraktion

Behandlungsmethode

Testikuläre Spermienextraktion

Die testikuläre Spermienextraktion (TESE) ist ein Verfahren, das bei Männern mit sehr niedriger Spermienanzahl oder fehlenden Spermien im Ejakulat angewendet wird. Dabei werden durch eine kleine Operation direkt aus dem Hodengewebe Spermien gewonnen. TESE ist oft die letzte Honung für Männer, die aufgrund einer Azoospermie (keine Spermien im Ejakulat) keine Kinder zeugen können. Das Verfahren wird in der Regel in Kombination mit ICSI verwendet, da die extrahierten Spermien oft nicht ausreichend mobil sind, um eine Eizelle auf natürlichem Weg zu befruchten.

Testikuläre Spermienextraktion

Erklärfilm

Hier folgt in Kürze ein Video, in dem wir Ihnen die Behandlungsmethode erklären möchten. Neugierig? Dann schauen Sie zeitnah wieder vorbei.

Testikuläre Spermienextraktion

Die 10 wichtigsten Fragen

BestFertility beantwortet Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema.

Für wen ist TESE geeignet?

TESE ist für Männer geeignet, die eine Azoospermie haben oder bei denen sehr wenige Spermien vorhanden sind.

Wie wird TESE durchgeführt?

Unter lokaler oder allgemeiner Anästhesie wird eine Gewebeprobe aus dem Hoden entnommen, aus der Spermien isoliert werden.

Ist das Verfahren schmerzhaft?

Die Prozedur wird unter Anästhesie durchgeführt, um Schmerzen zu minimieren. Nach dem Eingri kann es zu leichten Schmerzen kommen.

Wie hoch sind die Erfolgschancen von TESE?

Die Erfolgschancen hängen von der individuellen Situation ab, aber in vielen Fällen können Spermien erfolgreich extrahiert werden.

Was passiert, wenn bei TESE keine Spermien gefunden werden?

Falls keine Spermien gefunden werden, können Alternativen wie die Verwendung von Spendersamen in Betracht gezogen werden

Gibt es Risiken bei TESE?

Zu den Risiken gehören Blutungen, Infektionen oder Schäden am Hodengewebe.

Wie lange dauert die Erholung nach TESE?

Die Erholungszeit ist individuell, aber die meisten Männer können ihre normalen Aktivitäten innerhalb weniger Stunden wieder aufnehmen.

Können nach TESE noch Kinder auf natürlichem Weg gezeugt werden?

Das hängt von der individuellen Fruchtbarkeitssituation ab, allerdings hat die TESE in der Regel keinen negativen Einfluss auf die weitere Fruchtbarkeit

Werden die Kosten für TESE von der Krankenversicherung übernommen?

Die Kostenübernahme variiert je nach Versicherungsbedingungen und sollte individuell geklärt werden. Während die Privatversicherung die Behandlungskosten vollständig übernimmt, werden die Kosten bei Kassenpatienten nur unter bestimmten Umständen übernommen.

Wie wird die Qualität der gewonnenen Spermien beurteilt?

Die Spermien werden im Labor auf ihre Eignung für eine Befruchtung hin untersucht.

„Mit der TESE-Behandlung bieten wir eine wertvolle Möglichkeit für Männer mit Azoospermie, den Kinderwunsch zu erfüllen. Durch diese Technik können wir erfolgreich Spermien extrahieren und für die ICSI-Behandlung aufbewahren, was vielen Paaren neue Honung auf Elternschaft gibt.“

Dr. med. Friedrich Gagsteiger
Vereinbaren Sie jetzt Ihre

kostenlose Online-Beratung

In einem Videogespräch mit Dr. med. Friedrich Gagsteiger lernen Sie BestFertility kennen
und bekommen Antworten auf all Ihre Fragen.
Wir freuen uns auf Sie!